Philosophie

Der Mensch ist ein Naturwesen!

Der Mensch ist ein Naturwesen und die Naturbezogenheit war über Jahrmillionen für unser Leben bestimmend gewesen. Erst seit wenigen Jahrtausenden leben wir in größeren sozialen Gruppen und in städtischen Zivilisationen. Die Entwicklungen der modernen Zeit gehen immer schneller voran und überholen uns oft. Unsere körperliche und psychische Ausstattung kommt dabei oft nicht mehr hinterher und unser natürliches Bedürfnis nach Natur geht unter Vorschriften und Zwängen verloren. Mit der Folge, dass sich Prozesse in Gang setzen können, die sich negativ auf unser körperliches, seelisches und geistiges Wohlbefinden auswirken können.

Kontakt zur Natur

Fehlt uns der Kontakt zur Natur, fehlt uns der Kontakt zu uns selbst.

Die Natur ist ein Ort an dem die Welt ihr bedrohliches Potenzial verliert und die Seele sich ausruhen kann. Durch das Arbeiten mit lebenden Wesen, deren Bedürfnisse und Reaktionen sich in uns widerspiegeln, können wir das Tempo unserer Aktivität selbst bestimmen. Die Bedeutung von Natur in unserem Leben hat etwas mit Wohlbefinden, Glück und sinnhaftem Leben zu tun. Wir sollten wieder regelmäßig in die Natur gehen, uns mit ihr beschäftigen, sie und uns mit allen Sinnen entdecken, erleben und erfahren. Dann verstehen wir uns wieder als Teil von ihr und spüren, welche heilsame Wirkung von der Natur auf uns ausgeht.

Der Garten – Ein Ort um Wurzeln zu schlagen!

Der Garten ist ein Paradies für den Menschen, dass er nach eigenen Vorstellungen, Wünschen und Bedürfnissen gestalten kann. Der Garten ist etwas Lebendiges, in dem wir uns als ein Teil der Natur erleben und für unser Leben lernen. Die Gartenarbeit ist etwas grundlegend Erschaffendes. Wir nehmen wahr, spüren, denken nach und entwickeln. Wir nehmen aktiv Einfluss auf die Gestaltung unserer Umgebung. Die Aktivität, das gemeinsame Tun und die Gespräche wirken wie ein Impuls, der weite Kreise zieht.

„Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit und diese Kraft ist grün.“Hildegard von Bingen (1098–1179), deutsche Mystikerin, Komponistin, Heilkundige, Äbtissin